visualizzare il contenuto principale

14. Tag und Abschied

Hallo liebe Leser*innen,

wir, die Kids und das Betreuerteam haben heute den letzten Tag in Caorle verbracht und freuen uns nun auf die Abschiedsfeier.

Einzelne Tränchen sind bereits geflossen. Dennoch blicken wir auf zwei unvergessliche Wochen zurück.

Wir haben zusammen viele tolle Momente erlebt und neue Freundschaften geschlossen, und das alles trotz oder gerade wegen der Umstände durch das Virus. Wir sind als Gemeinschaft zusammengewachsen.

Wir möchten uns im Namen des Teams bei allen bedanken, die den Turnus zu dem gemacht haben, was er letztendlich war: ein Mega-Event.

Danke Euch, den Eltern, den Kids, dem Betreuerteam/den Krankenpflegerinnen und wir hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Turnusleiterin Biene, Turnusleiter Dani und Seki Harry

13. Tag

Liebes Tagebuch!

Es hat gestern unterschiedliche Stationen gegeben, wie zum Beispiel ein Wattturnier am Nachmittag.

Am Abend in der Stadt war es sehr cool! Ich habe meiner ganzen Familie etwas gekauft.

Ich habe meiner Mutter eine Halskette, meinem Vater ein Armband und meiner Schwester Leonie auch ein Armband. Ich bin sehr zufrieden mit meinem Einkauf

Maya 6/1

 

Liebes Tagebuch,

gestern am Vormittag war ich mit meinem keinen Bruder und ein paar Freunden auf dem Spielplatz.

Nachher haben wir mit Mama und Papa über Facetime telefoniert.

Später nach der Mittagspause gingen wir mit meiner Gruppe ins Schwimmbad und hatten Spaß. Nachdem wir geduscht haben, gingen wir essen und nachher in die Stadt.

Dort konnten wir dann Sachen kaufen.

Cheyenne 6/2

12.Tag

Liebes Tagebuch!

Heute war ein sehr aufregender Tag! 

Wir sind am Morgen aufgestanden und haben uns für den Escape Room hergerichtet. Dort hat uns Betreuer Tom mit einem Video überrascht. Wir mussten mit der Gruppe Rätsel lösen, um wieder aus dem Zimmer herauszukommen. Das war schwierig! Am Ende haben wir es aber geschafft.
Am Abend war nach dem Fußballfinale, ein Spieleabend. Wir haben Werwolf gespielt. Danach sind wir schlafen gegangen.

Max,12 Jahre alt

11. Tag

Liebes Tagebuch, 

Caorle ist super!

Überhaupt gestern, denn da gab es ein Lagerfeuer.

Es gab ein paar, die sangen und andere die einfach das Knistern des Feuers genossen.

Matthias (7/3)

10.Tag

Liebes Tagebuch!

Vormittags haben meine Freundinnen und ich für die Talentshow geprobt. Um 12 Uhr war ich in der Sitzung und dann im Krankenstock, weil ich Halsweh hatte. Nachmittags war ich schwimmen bis 16 Uhr. Nachdem ich geduscht hatte, war ich voll aufgeregt wegen der Talentshow. Am Ende haben wir die Talentshow gewonnen und sind dann schlafen gegangen.

Sara 4/1

9.Tag

Liebes Tagesbuch,

gestern wor in dor Friah volle schians Wetter. I bin afn Strond gongen und hon Bantl geknüpft. Zu Mittog hots Lasagne geben. Nommitog isch don volle dor Wind gongen und es woren coole Wellen. Zun Nochtessen hots donn Reis mit Gulasch geben. Nochn Essen hots gregnet. Mir hobn in Abend mit Spielen verbrocht. Des wor a cooler Tog und i frei mi af morgen. 

Emma (2/2)

8. Tag

Also liebes Tagebuch,

gestern worn mir in dor Fria Sunnenaufgong, ober leider wor a fette Wolke dorvor. Wor trotzdem schian. Nocher worn woren mir don holt volle miad und sein donn in groaßn Sool ingschlofn. Nommitog hon i mir a nuis Bandl kolt. Am Strand hobn mir nou a TikTok für die Tageschallenge gmocht. Dornoch worn mir nou awia afn Spielplotz und hobn volle a Hetz kob. Afnocht wor donn Schlag den Betreuer, keine Ahnung wer gwunnen hot, i hon dorwehret Bandl gmocht. =)

Lina (4/1)

Mitteilung in eigener Sache: Heute haben wir im Kinderferiendorf einen Handy-freien Tag. ;) Es kann sein, dass Sie ihre Kinder bis morgen Mittag auf dem Handy nicht erreichen.

7.Tag

Liebes Tagebuch!

Gestern waren wir am Morgen als erstes am Strand und sind ins Wasser gegangen. Wir haben auf einem Reifen ein lustiges Spiel gespielt. Danach sind wir duschen gegangen und nach dem Duschen sind wir ins Zimmer gegangen. Wir haben im Zimmer gewartet, bis man essen konnte. In der Zeit haben wir ein bisschen Handy gespielt. Zum Mittagessen gab es leckeren Reis. Nach dem Mittagessen haben wir Tischball gespielt. In der Mittagspause haben wir Handy und ein bisschen Karten gespielt. Danach haben wir Radio Caorle gehört. Nach der Mittagspause haben wir ein bisschen bei den Masken gebastelt. Danach haben wir wieder Tischball gespielt. Zum Abendessen gab es eine kalte Platte.Nach dem Abendessen sind wir auf den Maskenball gegangen und haben danach Fußball geschaut. Nach dem Fußballmatch sind wir schlafen gegangen.

Nico (7/3)

6.Tag

Liebes Tagebuch, 

Vormittag waren wir bei den Hasen. Danach haben wir beim Fußballspiel mit gemacht. Es hat Spaß gemacht, trotzdem haben wir verloren. Unsere Bänder, die wir nach dem Spiel gemacht haben sind schön. Am Nachmittag waren wir noch im Schwimmbad und hatten Spaß. Am Abend war dann auch die "Single Night". Es hat uns gefallen. Nach der Party gingen wir schlafen.

Lisa und Edilia (5/2)

5. Tag

Liebes Tagebuch,

gestern war wiedereinmal ein sehr schöner Tag hier im Feriendorf Josef Ferrari. Wir hatten sehr viel Spaß im Meer und am Strand und das Abendessen war auch sehr lecker! Wir hatten auch beim Calcetto-Turnier mitgemacht und gewonnen aber leider nur einmal und deswegen gingen wir zum Strand um eine Muschel für die Tageschallenge zu suchen. Es ist einfach toll hier zu sein.

Leonie (2/1)

Liebes Tagebuch,

gestern war wieder ein aufregender Tag in Caorle. Wir gingen auf den Spielplatz Calcetto Turnier spielen, später eine Muschel für den Wettbewerb suchen und dann spielten wir Memory mit Betreuerin Johanna. Am Nachmittag hatten wir Spaß im Meer und malten uns mit Farbe an. Am Abend fand ich das Abendessen toll und wir meisterten die verschiedenen Stationen. Ich freue mich schon auf die nächsten Tage hier in Caorle

Miriam (2/1)

4. Tag

Liebes Tagebuch, 

ich bin Valentina und 8 Jahre alt. Und wir sind Carolina und Bea.

Gestern war Bischamaparti. Jeden Abend ist Abendprogramm. Man kann auch anrufen. Manchmal habe ich ein bisschen Heimweh, aber das gehört dazu. Wir bleiben ja nicht für immer hier. Trotzdem ist es sehr schön!

Die Zuckerwatte ist Leckersüß. Mir gefällt Kolonie. Wir haben zusammen Zuckerwatte gegessen.

Valentina (6/1), Bea und Carolina (5/1) 

 

 

 

3.Tag

Liebes Tagebuch!

am Morgen sind wir wieder früh aufgestanden, haben viel und gut gefrühstückt und sind dann an den Strand gegangen.Da sind wir "Welln-gehupft", haben eine Sandburg gebaut, Muscheln gesammelt und ihnen Namen gegeben. Nach dem Mittagessen haben wir Bandlan geknüpft und dann hat es angefangen zu regnen. Zuerst dachten wir, dass die Party abgesagt werden würde, aber sie hat dann doch stattgefunden und wir hatten richtig viel Spaß! :)

 

Sara und Nadia (Gruppe 2/1)

2.Tag

Liebes Tagebuch!

Gestern hat unsere spannende Reise begonnen. Wir fuhren um 10 Uhr in Bozen los und waren um 14 Uhr in Caorle. Wir wurden ins Zimmer geführt und haben unsere Koffer ausgepackt, dann gingen wir an den Strand und hatten Spaß. Am Abend gingen wir essen und danach hatten wir eine Willkommensparty. Am Abend waren wir sehr müde und sind schlafen gegangen.

Bis morgen, Gruppe 4/2

Autorin: Nadine

1. Tag

Wir sind gut in Caorle angekommen und freuen uns auf die kommenden 2 Wochen voller Spiel und Spaß! Die Kids haben bereits die ersten Freundschaften geknüpft und freuen sich auf heute Abend: Der Eröffnungsabend steht auf dem Programm!


Condividi con i tuoi amici