Zum Hauptinhalt springen

Monetencheck

Auch Jugendliche sind vor Schuldenproblemen nicht sicher, spätestens wenn sie volljährig und damit voll geschäftsfähig sind. Die vielfältigen Angebote und Verlockungen unserer Konsumgesellschaft - gepaart mit der Möglichkeit, (fast) alles auf Pump kaufen zu können – stellen den Beginn so mancher Schuldnerkarriere dar. Das hat schwerwiegende Folgen für den einzelnen und die Gesellschaft.

Der Monetencheck vermittelt Jugendlichen finanzielles Basiswissen für den Alltag und regt sie zu einer kritischen Auseinandersetzung mit dem Thema Geld an. Sie lernen, wie sie mit mit den eigenen Finanzen verantwortungsvoll umgehen und später Schuldenprobleme vermeiden können. Als ein landesweites Projekt der Caritas Schuldnerberatung in Zusammenarbeit mit dem deutschen Bildungsressort ist der Monetencheck ein Angebot für LehrerInnen der Ober- und Berufsschulen, die den Themenkreis Geld und Schulden mit ihren Klassen möglichst alltagspraktisch und an der Lebenswelt der Jugendlichen orientiert aufarbeiten wollen. 

Alle Informationen und den Anmeldebogen findet ihr hier.

Dauer: 3 Schulstunden  

Schulstufe: OberschülerInnen (ab der 2. Klasse) 

BerufsschülerInnen der 1. bis zur 3. Fachschule und Spezialisierung 

Lehrlinge (1. bis 3. Lehrjahr) SchülerInnen der Land- und Hauswirtschaftsschulen (ab der 2. Klasse)

Auf besonderen Wunsch und bei zeitlicher Verfügbarkeit können auch andere Klassen am Projekt teilnehmen.

Sprache: nur auf Deutsch

Anmeldungen und Infos: Werner Niederbrunner - Caritas Schuldnerberatung 39031 Bruneck, Paul-von-Sternbachstraße 6 Tel. +39 0474 413 977, werner.niederbrunner(at)caritas.bz.it

Hier geht's zum Download unserer Broschüre.


Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden