Zum Hauptinhalt springen

14. Tag

Liebes Tagebuch!  

 

 

Gestern haben wir die Kolonie aufgeräumt, waren ein letztes Mal am Strand und haben unsere Koffer gepackt! Am Abend gab es eine große Abschiedsparty!

 

Und nun sind wir bereit für die Heimreise.   

 

 

Das gesamte Team vom 4. Turnus 2017 bedankt sich bei allen für die zwei tollen unvergesslichen Wochen und wünscht den Kindern noch einen schönen Sommer! Es worts spitze!!

13. Tag

Liebes Tagebuch!

Der Tag startete wie gewohnt mit schönem Wetter. Nach dem Frühstück gingen wir auf den Strand. Dort konnten wir Traumfänger basteln. Einige von uns gingen auch noch ins Wasser und genossen es noch bevor es nach Hause geht. Am Nachmittag fand wieder ein Massageworkshop statt. Auf dem Parkplatz konnten wir einen Straßenparcour machen, wo uns die Betreuer die Verkehrsregeln erklärten. Nach dem Abendessen gingen wir mit unseren Pyjamas in den großen Saal, denn dort fand die Movie-Night statt. Wir durften die ganze Nacht Filme schauen und auch dort übernachten. Das war echt toll. 

12. Tag

Liebes Tagebuch!

Heute sins wir um 08.30 Uhr aufgestanden. Dann hat es Frühstück gegeben, danach sind wir auf den Strand gegangen, einige von uns spielten wieder Bubblesoccer. Zu Mittag gab es Tortellini und Obst. Um 15.00 Uhr gingen wir auf den Strand. Auf der Wiese konnten wir alle Actionpainting machen, das war toll. Um 19.00 Uhr gab es Abendessen. Es gab Truthahnbraten und Kuchen. Manche von uns gingen am Abend in die Stadt, die anderen machten Party und zwar Black&White, alle mussten sich schwarz&weiß anziehen. Gabriel Pircher Gruppe 7/2

11. Tag

Liebes Tagebuch!

Um 08.30 Uhr sind wir Frühstücken gegangen, dann sind wir bis um 12.00 Uhr auf den Strand gegangen. Um 12.30 Uhr gingen wir endlich Mittagessen. Es gab Nudeln und Obst. Um 14.00 Uhr sind wir in die Zimmer gegangen und um 15.00 Uhr sind wir wieder auf den Strand gegangen. Um 19.00 Uhr gab es Essen. Es gab Schinken, Käse und Tomaten, als Nachspeise gab es Pudding. Heute war Bad-Taste Party. Um 22.00 Uhr gingen die kleinen ins Bett. In Caorle werden viele Freundschaften gebildet die auch lange halten. Gabriel Pircher Gruppe 7/2

10. Tag

Liebes Tagebuch!

Gestern sind wir um 10.00 Uhr nach Aquafollie gefahren. In Aquafollie sind 15 Attraktionen. Wir sind alle gefahren. Zu Mittag hat es Brote gegeben. Cool war es aber nur bis um halb 5, weil da gab es ein großes Gewitter. Auch wenn es in unserer Umgebung ziemlich schlimme Unwetter gab, ist bei uns in der Colonie nichts passiert. Um 18.30 Uhr waren wir wieder in der Colonie. Zum Essen hat es Reis und Fleisch gegeben und zum Nachtisch hat es leckeren Kuchen gegeben. Dann machten wir noch ein Quiz und dann gingen die kleinen ins Bett. Die großen duften noch ein bisschen Party machen.

 

 

9. Tag

Liebes Tagebuch!

Heute war wieder ein schöner Morgen, wir spielten gemeinsam mit den Betreuern Basketball, das hat Spaß gemacht. Zu Mittag gab es Sedanini "amatriciana" und frisches Obst das von uns verschlungen wurde. Am Nachmittag gibt es immer eine Marende und wir konnten an einem Zirkus-Workshop teilnehmen. Am Strand konnten wir Muschelketten basteln oder auch Freundschaftsbänder knüpfen. Nach dem Abendessen gingen wir auf den Strand, denn dort fand eine Beach-Party statt. Es gab leckere Bowle, Musik und sogar ein Lagerfeuer. Das war toll.

8. Tag

Liebes Tagebuch!

Heute konnten wir am Vormittag wieder Bubble-Soccer spielen. Das war lustig. Die kreativen unter uns konnten auf der Wiese mit den Betreuern Muschelketten basteln. Am Nachmittag, gingen einige vorn uns in die Stadt, andere spielten Escape the Room, ein Spiel mit vielen kniffligen Rätseln. Am Abend stand Geschlechtertausch auf dem Programm, alle Jungen verkleideten sich als Mädchen und die Mädchen als Jungs. Das hat riesen Spaß gemacht und es war lustig sie sich alle verkleidet haben.

Open Air im Feriendorf mit Teeniestar Jonas Monar, Newcomerin Tracy Merano und Rapper RickyRoots

7. Tag

Liebes Tagebuch!

Als wir gestern aufgestanden sind waren wir noch ein bisschen müde. Erst nach dem Frühstück waren alle richtig wach. Wir fanden es sehr schön. Daraufhin haben wir eine Erfrischung gebraucht und sind ins Meer schwimmen gegangen. Das Wasser war warm, doch es waren viele Wellen. Wir sind alle mit unseren Freundinnen am Strand gelegen, haben Sonne getankt. Das Mittagessen war gut aber der Nachtisch hat uns am besten geschmeckt. Am Vormittag fand das Calcetto-Turnier statt. Am Nachmittag waren wir schon aufgeregt, weil am Abend das große Konzert stattfand. Das war ein riesen Event und wir hatten großen Spaß. Nach dem Konzert bekamen wir noch Autogramme von den Sängern, dann fielen wir müde ins Bett.

6. Tag

Liebes Tagebuch!

Heute war wieder ein toller am Strand. Wir konnten Beachsoccer spielen oder Handylautspecher basteln und Freundschaftsbänder knüpfen aber auch einfach die Sonne genießen. Am Nachmittag gab es einen Massageworkshop wo wir uns einfach mal entspannen konnten. Dann konnten die Mädchen sich die Zöpfe flechten lassen für die Abendveranstaltung, denn da fand das Wiesenfest statt. Dort konnten wir viele Spiele spielen. Das Abendessen durften wir heute in der Wiese essen, es gab Hühnchen mit Pommes. Das war ein anstrengender Tag und wir freuten uns schon auf das Bett.

5. Tag

Liebes Tagebuch! Heute war ein spannender Tag. Gleich nach dem Frühstück gingen wir auf den Fußballplatz um dort Bubblesoccer zu spielen. Das war lustig und wir freuen uns schon wenn wir das nochmal machen dürfen. Dann gingen wir zum Mittagstisch. Heute gab es Nudel mit Thunfischsoße, mit diesen konnten wir uns für den Nachmittag stärken, denn da ging es zum Fußballspiel gegen die Kinder der Familiencolonie. Einige von uns blieben in der Colonie und bastelten mit den Betreuern Plakate für die Abendveranstaltung. Auch heute durften wir wieder Freundschaftsbänder knüpfen. Am Abend stieg dann die Singleparty, dort gab es auch einen Hochzeitsstand und eine Wahrsagerin. Später fielen wir dann müde ins Bett.

4. Tag

Liebes Tagebuch!

Heute war wieder ein schöner Tag. Nach dem Frühstücken gingen wir auf den Strand, einige Kinder gingen auch auf den Spielplatz um dort zu spielen. Am Vormittag bereiten wir unsere weißen T-Shirts vor um dann am Nachmittag zu batiken. Nach dem Mittagessen, es gab leckere Penne und als Nachspeise eine Zuckermelone, durften wir uns wieder Süßigkeiten kaufen. Nach einer kleinen Mittagsruhe ging es auch schon wieder hinaus auf den Strand und auf den Fußballplatz, den heute startete das Fußballturnier. Am Abend durften wir alle ins Schwimmbad zum Nachtschwimmen. Das war ein toller Tag, wir freuen uns schon auf den nächsten.

3. Tag

Liebes Tagebuch!

Heute sind wir um 8 Uhr in der Früh aufgestanden. Dann gingen wir frühstücken und richteten uns für den Strand. Nun gingen wir ins wellige Meer und schwammen. Und die Wellen waren groß. Die Carbonara zu Mittag war lecker. In der Mittagspause kauften wir uns Chips, Eis und Lutscher Am Nachmittag gingen wir wieder ins Meer. Da waren die Wellen noch größer und es hat großen Spaß gemacht. Am Abend gab es Wienerschnitzel und Panna Cotta mit Schokostreusel. Abendveranstaltung fand Schlag den Betreuer statt. Wir Kinder mussten gegen die Betreuer antreten und verschieden Aufgaben lösen und natürlich gewannen wir. Nach einem langen Tag fielen wir müde ins Bett.

2. Tag

Liebes Tagesbuch!

Heute sind wir um 08.00 Uhr aufgestanden, um 08.30 gingen wir zum Frühstück, dort gab es Brot, Marmelade und einen Kakao. Dann gingen wir auf den Strand und spielten im Meer oder im Sand. Nach dem Mittagessen konnten wir uns Eis, Zuckerwatte aber auch Postkarten kaufen. Am Nachmittag konnten wir gemeinsam mit dem Betreuern Plakate für die Abendveranstaltung basteln. Am Abend machten wir Party wo wir im großen Saal aber auch am Strand tanzen durften. Später fielen wir dann müde ins Bett.

 

 

1. Tag

Heute sind wir früh aufgestanden und dann sind wir um ca. 9.00 Uhr mit den Bussen in Bozen gestartet. Um ca. 11.00 Uhr haben wir eine halbe Stunde Pause gemacht und uns gestärkt. Um ca. 13.30 Uhr sind wir in unserer Caritas Kolonie in Caorle angekommen, sind in die Zimmer gegangen unsere Koffer ausgepackt und die haben die Kästen eingeräumt. Danach gab es Brote als Marende. Nach der Marende sind wir gleich an den Strand. Am Abend haben wir eine tolle Party gefeiert.


Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern und die Inhalte optimal gestalten zu können. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.Mehr erfahren ».